A

 

Die Ausbildung in der Zweirad Klassen beginnt bei mir auf einem vom Verkehr abgetrennten Platz, auf dem wir genug Raum haben. Den Weg dort hin fahre zuerst noch ich und ihr hinten drauf. Erst wenn es auf dem Platz schon gut klappt geht es in den Verkehr.

Ich schule in der Klasse A auf Yamaha XJ6

Sie ist ein extrem handliches und unproblematisches Motorrad mit einem sehr weich laufendem Motor.

Zudem ist sie noch um 30 mm tiefergelegt, was besonders für kleine Personen gut ist.

Während der Fahrt merkt man das nicht.

 

 

 

                                

 

 

 

                                     

 

 

 

Und weil ich jede gute Gelegenheit zur Ausbildung von Krad zu Krad nutze habe ich noch eine Maschine auf der ich mitfahre.

Wir sind auch dann mit Funk verbunden.

Eine Suzuki GSX 1100 G

Ich nenne sie meinen Einspurpanzer, denn sie ist 300 Kilo schwer und enorm kraftvoll.

Sie ist zwar schon ein altes Schätzchen aber absolut zuverlässig.

Der alte Herr der Motorradjourmalisten Ernst Leverkus ( Klacks) sagte über sie:

"Sie braucht einen Meister. Einen Knecht zertritt sie."
 

 

 

                                B

 

In der Klasse B fahren wir einen JEEP RENEGADE in der Ausstattungsvariante NIGHT EAGLE 2.

Da er noch ganz neu ist habe ich noch kein Foto.

Wir haben ihn in Weiss

 

test.jeep.at/renegade/night-eagle-II/index.html

 

 

 


 

 


 


 

 

                                

 

 

 

                                 AM

Für die Klasse AM habe ich einen Großradroller von Kymco. Diese Roller mit den großen Rädern laufen deutlich besser geradeaus und über Unebenheiten hinweg.

Zudem sind sie gerade für die Grundübungen durch ihre Stabilität besser beherrschbar.

www.kymco.de/scooter/50-ccm/people-s-50.html